Der Versailler Friedensvertrag (28.6.1919 )

Veröffentlicht auf von Jasmin Kässer

Der Friedensvertrag von Versailles war ein Vertrag in dem die Gebietsverluste und die neuen Regelungen zwischen Deutschland regelte. Der Vertrag besteht aus 15 Teilen mit insgesamt 445 Artikeln. 
Der erste Teil des Versailler Vertrags ist die Satzung der Völkerbundes. Der Völkerbund hat das Ziel die Zusammenarbeit mit andren Nationen zu unterstützen und für Frieden und Schutz zu sorgen. Der  Völkerbund  besteht aus einem Rat, welcher wiederum aus einem Vertreter der Hauptmächte und 4 weiteren Vertretern der Mitgliedstaaten besteht, und einer  Bundesversammlung, in welcher je ein stimmberechtigter Vertreter aller Mitgliedstaaten ist. Dieser Völkerbund dient zur Umsetzung der gedachten Ziele.
Der zweite Teil der Versailler Vertrags sind die Gebietsverluste ohne Volksabstimmungen. Elsass-Lothringen wurde sofort an Frankreich abgetreten , Westpreußen und Posen an Polen, Hultschiner Ländchen an Tschechoslowakei und das Memelgebiet an Litauen. Danzig wurde eine freie Stadt mit polnischen Hafenrechten.
Der dritte Teil, den der Vertrag beinhaltete waren die Gebietsveränderungen, die nur teilweise nach einer Volksabstimmung folgten. Eupen-Malmedy gehörte nun an Belgien, Nordschleswig ,nach einer Volksabstimmung, Dänemark und der südliche Teil Oberschlesiens dem neu gegründeten Polen. Saarland kam 15 Jahre lang unter die Völkerbundsverwaltung, wodurch Frankreich die Kohlengruben ausbeutete. Danach gab es eine Volksabstimmung. Das Rheinland wurde mit den Möglichkeiten es nach 5, 10 und 15 Jahren auszubeuten,  in Zonen besetzt. Zusätzlich verlor das Deutsche Reich alles Kolonien an einen Völkerbund, welcher unter Leitung von Großbritannien und Frankreich stand. 
In dem sogenannten ‚Kriegsschuldartikel‘ (Artikel 321) gestand Deutschland seine Schuld an allen Verlusten und Schäden des ersten Weltkrieges ein. Sie waren die Urheber der ganzen Konflikte und Auseinandersetzungen.
Die andren Artikel beinhalteten folgende Punkt: Das gesamte Kriegsmaterial wurde ausgeliefert, es gab von nun an ein Berufsheer von 100.000 Mann, alle Festungen wurden geschliffen, Kohle, Vieh, Lokomotiven, Maschinen und Unterseekabel wurden neu geliefert und es wurde vereinbart, dass  das Deutsche Reich riesige Reparaturkosten bezahlen muss. 

Der Versailler Vertrag führte zuerst einmal zu einem vorübergehenden Frieden doch ob es beim Frieden bleibt???

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post