Weimarer Republik

Veröffentlicht auf von Jasmin Kässer


Rat der Volksbeauftragten:
Der Rat der Volksbeauftragten ist eine provisorisch in Deutschloand gebildete Regierung, die während der Novemberrevolution gebildete wurde (9. 11. 1918 bis 10. 2. 1919).Sie bestand aus: F. Ebert, P. Scheidemann und O. Landsberg (alle SPD) sowie H. Haase, W. Dittmann und E. Barth (alle USPD).
Gegen Ende Dezember 1918 schieden die USPD-Vertreter aus und wurden durch die SPD-Mitglieder G. Noske und R. Wissell ersetzt.

Arbeiter- und Soldatenräte:
Der  Vollzugsrat der Arbeiter- und Soldatenräte war in der Novemberrevolution von 1918 ein führendes Organ, da die meisten Leute Sodaten und Arbeiter. Diese hatten die militärische Macht . Dieser Rat hatte die Aufgabe bis zum Zusammentritt des ersten Reichsrätekongresses im Dezember 1918 die provisorischen Regierungen zu bilden. Dies geschah unter Leitung von Friedrich Ebert. Von Dezember 1918 bis zu seiner Auflösung im Sommer 1919 regierte der Vollzugsrat als oberstesOrgan der Berliner Räte weiter.





Die Machtfaktoren:

Stimmung im Volk
             -> Volk will 1919 Demokratie
Bewaffnete Macht: Teile der alten Reichswehr, Adel, Freikorps
             -> Wollen eigentlich die Monarchie, schützen aber zunächst die Demokratie vor dem „größeren Übel“ - den Kommunisten
Bewaffnete Macht: Arbeiter und Soldatenräte –
             -> die meisten der Arbeiter- und Soldatenräte wollen Demokratie. Die Minderheit schließt sich kommunistischen Aufständen an (Bild)
Presse –
             -> antidemokratische Neigungen
Kirchen –
            -> das Kirchenvolk eher demokratisch, die Amtskirche eher monarchistisch
Industrie –
            -> aus Angst vor dem Kommunismus für die Demokratie, aber Neigung zur Monarchie
Bürokratie –
            -> kommt aus dem Kaiserreich und wartet nur auf Gelegenheit, die Demokratie zu beseitigen
Gerichtswesen –
            -> kommt aus dem Kaiserreich und fällen äußerst harte Urteile gegen linksradikale,  lassen aber rechte Gewalttäter meist laufen (Gerichtsurteile)



Wahlergebnisse zur fassungsgebenden Nationalversammlung 1919





Reichspräsidenten:

-1919 bis 1925    Friedrich Ebert
-1925 bis 1934    Paul von Hindenburg

Reichskanzler:

-1919                      Philipp Scheidemann
-1919 bis 1920     Gustav Bauer
-1920                      Hermann Müller
-1920 bis 1921     Constantin Fehrenbach
-1921 bis 1922     Josef Wirth
-1922 bis 1923     Wilhelm Cuno

-1923                      Gustav Stresemann
-1923 bis 1925     Wilhelm Marx
-1925 bis 1926     Hans Luther
-1926 bis 1928     Wilhelm Marx
-1928 bis 1930     Hermann Müller
-1930 bis 1932     Heinrich Brüning
-1932                      Franz von Papen
-1932 bis 1933     Kurt von Schleicher

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post